Menü

Die andere Seite der Paketzustellung

Stand:

(Juni 2016) Der Ärger bei der Paketzustellung hat viele Seiten. Auch Zustellerinnen und Zusteller bleiben hiervon nicht verschont.

Paketlieferung
Off

Tagtäglich erreichen uns Beschwerden im Zusammenhang mit dem Versand und Empfang von Paketen. Viele betreffen dabei die Arbeit der Zustellerinnen und Zusteller. Denn auch die haben mit Problemen zu kämpfen.

Beschwerde eines Zustellers:

Da ihr euch so gerne über Paketboten beschwert, hier mal was ganz Alltägliches, was uns so passiert.

Eine Frau musste wegen mir zweimal rangieren, um auf den Parkplatz zu kommen.

Daraufhin wurde ich von ihr auf das Übelste beschimpft und zweimal bespuckt. Leider kein Einzelfall.

 

Was die Verbraucherzentrale dazu sagt:

Bei allem Ärger über verschwundene, beschädigte oder verspätete Pakete darf nicht vergessen werden, dass die Paketzusteller unter schwierigen Bedingungen dafür Sorge tragen müssen, dass Pakete ihre Empfänger unbeschadet erreichen. Enge Straßen, fehlende Parkmöglichkeiten und hoher Zeitdruck sind nur einige Umstände, unter denen die Zustellerinnen und Zusteller Tag für Tag ihre Arbeit leisten.

Die eingegangene Beschwerde zeigt, dass die Probleme am Paketmarkt nicht nur Versender und Empfänger betreffen, sondern auch Zustellerinnen und Zusteller, die maßgeblich zur Qualität der Paketbeförderung beitragen.

Zur Verbesserung der Lage am Paketmarkt für Verbraucherinnen und Verbraucher braucht es daher angemessene Arbeitsbedingungen auf Zustellerseite.

Helfen Sie mit, Missstände und Fehlentwicklungen am Paketmarkt aufzudecken. Melden Sie uns Ihre Ärgernisse. So können wir den Unternehmen aufzeigen, welche Probleme für Verbraucher (und Zusteller) bestehen und aktiv Verbesserungen einfordern. Ziel ist es, die Lage am Paketmarkt für alle Beteiligten zu verbessern.

Lesen Sie auch, was in den Vormonaten besonders geärgert hat!

Förderlogo BMJV