Menü

Die Erde ist eine Scheibe

Stand:

(Januar 2018) Paketdienste bereiten einigen VerbraucherInnen Kopfzerbrechen. Viele Fälle unserer mehr als 27.000 Beschwerden sprechen dabei für sich und benötigen keine weitere Kommentierung. Ein beispielhafter Fall, welcher stellvertretend für die Verzweiflung vieler VerbraucherInnen steht, erreichte uns im Januar 2018.

Brücke im Grünen
Off

Beschwerde einer Verbraucherin:

„Ich könnte wie eine Katze an die Decke springen, obwohl ich schon 62 Jahre alt bin.

Es gibt tatsächlich Lieferdienste, die es sogar unter "Feindbeschuss" nicht schaffen, ein einfaches Paket anzuliefern. Auf meinem Platz 1 befindet sich GLS, welche mehrere Lieferungen nahtlos in Folge nicht angeliefert hat. Das ist absoluter Rekord.

Der persönliche Platz 2 geht an DPD. Aktuell, am 16.01.2018, hat es ein Fahrer dieser Firma in gewohnter Art und Weise geschafft sein Fahrzeug, mehr oder weniger vor meinen Augen, zu wenden und „abzuhauen“. Natürlich mit meinem Paket. Nachdem ich meinen Tränenfluss mühselig eindämmen konnte, kam anschließend eine etwas geistreiche E-Mail, mit dem Hinweis, dass mein Paket nicht geliefert werden konnte, weil vielleicht etwas mit der Adresse nicht stimmt. Die Ursache bei diesem Nervenkrieg, so scheint es zumindest, ist eine gut ausgebaute Brücke über die Erft.

Alle Fahrer finden die Straße, in welcher ich wohne. Doch am Ende dieser Straße, wenn es links und rechts keine Häuser mehr gibt, fordert möglichweise die Denkweise ihren Tribut. Die Denkweise lautet vermutlich wie folgt: "Links keine Häuser und rechts keine Häuser. Vor mir ist eine Brücke aus Beton. Da die Welt eine Scheibe ist und ich nach der Brücke über den Rand der Welt falle, darf ich diese Brücke nicht überqueren."

Was nun passiert, kann sich jeder denken. Ich weine wieder einmal bitterlich, weil ich diese Sch…. jedes Mal beobachten darf.

Herr im Himmel, was habe ich getan?“


 

Tipps:

  • Informationen und rechtliche Hinweise zum Paketversand finden Sie unter Unsere Tipps für Sie.
  • Ihren Ärger rund ums Paket können Sie uns über unser Beschwerdeformular unter Ihre Beschwerde melden.
  • Individuelle Rechtsberatung erhalten Sie bei den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Ihres jeweiligen Bundeslandes. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Beratung.

 

Lesen Sie auch, was in den Vormonaten besonders geärgert hat!

Darüber hinaus haben wir zwei Jahre lang besonderen Ärger rund ums Paket gesammelt. Unsere Paket-Ärger-des-Monats aus den Jahren 2015-2017 finden Sie hier.

 

Förderlogo BMJV